Montag, 3. April 2017

Lernzettel / Fragenkatalog : Betrieb / Betriebswirtschaftslehre / Unternehmen / Tatbestände für einen Betrieb

Was ist ein Betrieb?
Eine zeitlose von der jeweiligen Wirtschaftsordnung unabhängige Kategorie wirtschaftlich planvollen Handeln
Nennen Sie ALLE Tatbestände für einen Betrieb nach Gutenberg
  • Faktorkombination
  • Wirtschaftlichkeit
  • finanzielles Gleichgewicht
  • äußere/innere Autonomie
  • Privateigentum
  • Gewinnmaximierung

Nennen Sie die systemdifferenten Tatbestände für einen Betrieb nach Gutenberg
  • Faktorkombination
  • Wirtschaftlichkeit
  • finanzielles Gleichgewicht

Nennen Sie die systembezogenen Tatbestände für einen Betrieb nach Gutenberg
  • äußere Autonomie
  • Privateigentum
  • Gewinnmaximierung

Ordnen Sie zu welche Tatbestände nach Gutenberg A systemdifferent und b systembezogen sind
  • Faktorkombination A
  • Wirtschaftlichkeit A
  • finanzielles Gleichgewicht A
  • äußere Autonomie B
  • Privateigentum B
  • Gewinnmaximierung B

Nennen Sie die praktische Anwendung der sechs Tatbestände von Gutenberg und differenzieren Sie diese nach Systemdifferenten Tatbeständen und Systembezogenen Tatbeständen
Gutenberg kennt sechs Tatbestände für einen Betrieb:
3 Systemdifferente Tatbestände und 3 Systembezogene Tatbestände
Die Systemdifferenten Tatbestände sind

System der Faktorkombination: Wir kombinieren Leistung durch Arbeit mit den Betriebsmitteln und Werkstoffen:
Wir kombinieren unseren Arbeitseinsatz bei der Herstellung und beim Verkauf und die Papierstreifen (Rohstoffe ) mit dem Einsatz von Betriebsstoffen (Kleister )

Wirtschaftlichkeitsprinzip: Wir arbeiten mit sparsamen Mitteln und unter maximaler Ergibigkeit:
Wir versuchen so wenig Kleister und Lacke wie möglich zu verwenden und auch die Fahrtkosten und Standgebühren für die Märkte klein zu halten. Wir arbeiten so arbeitssparend wie möglich

Prinzip der äußeren Autonomie
Die Behörden haben keinen Einfluss auf die Produktionspläne
Keine Behörde sagt mir wann ich runde oder eckige Perlen machen soll
Prinzip der inneren Autonomie: Ich darf alles selbst bestimmen
Ich bestimme wann ich zu welchem Markt fahre und welche Marketingstrategie ich anwende, auch sonst bestimme ich alles allein
Erwerbswissenschaftliches Prinzip
ich habe für 100 Euro Kleister und Farben gekauft und will dafür jetzt einen möglichst hohen Erlös erzielen
Was ist der Unterschied zwischen einem Betrieb und einem Unternehmen?
Eine Firma, also ein Unternehmen hat mehrere Standorte. Die Firma Paperpearls by Hilkon ist das Unternehmen. Diese hat die Betriebsstelle auf Sylt und in St. Peter Ording, also hat das Unternehmen Paperpearly by Hilkon 2 Betriebe.
System der Faktorkombination
    Erkläre

( Der Betrieb kombiniert die Produktionsfaktoren und Arbeitsmittel, sowie Werk-, Roh-, Hilfsstoffe zu den betrieblichen Zwecken )

    Erkläre Prinzip der Wirtschaftlichkeit
System der Wirtschaftlichkeit ( Der Betrieb arbeitet nach dem ökonomischen Prinzip und versucht bei sparsamster Mittelverwertung die maximale Ergibigkeit zu erzielen )
und dem
    Erkläre
    Prinzip des finanzielles Gleichgewicht
System des finanziellen Gleichgewichts ( Der Betrieb muss so wirtschaften, dass er stets seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommen kann)
Definition des U nternehmens
Eine Wirtschaftseinheit die unter Betrachtung der Wirtschaftlichkeit produktive Faktoren kombiniert und dabei der Wirtschaftsordnung entsprechend nach innere, äußerer Autonomie und dem wirtschaflichen Betrieb handelt
Welche Einteilung kann man in Bezug auf die allgemeine Betriebswirtschaftslehre vornehmen?
Man kann sie einteilen in die Betriebswirtschaftliche Theorie und in die Betrietswirtscahftliche Poltik
Was behandelt man in der Betriebswirtschaftlichen Theorie?
Die Zusammenhänge und Abläufe in der betrieblichen Entwicklung und die Ursache und Wirkung, sowie Beziehungen und gegenseitige Abhängigkeiten in der Wirtschaft
Was behandelt die betriebswirtschaftliche Politik?
Die Erkenntnisse lassen sich auf einzelne Fragen und auf Entwicklung von praktischen Verfahren anwenden
Wie kann man die spezielle Betriebswirtschaftlehre nach Zweigen aufgliedern?
Industriebetriebslehre Handelsbetriebslehre Bankbetriebslehre Versicherungsbetriebslehre Verkehrsbetriebslehre Betriebswirtschaftslehre des Handwerks Betriebswirtschaftslehre der öffentlichen Verwaltung
Wie kann man die spezielle Betriebswirtschaftlehre nach Funktionsbereichen aufgliedern?
Beschaffung Material und Lagerwirtschaft Leistungserstellungen/Produktion (Güter - Dienstleistungen) Absatz/Marketing Investition und Finanzierung Logistik/Transport Personal Betriebsführung (Leitung - Organisation - Planung) Rechnungswesen (Verwaltung - Controlling)
Warum braucht man eine Unterteilung der Betriebswirtschaftslehre in spezielle Fachbereiche?
Weil ein Industriebetrieb ganz andere betriebswirtschaftliche Aufgaben hat, als eine Bank oder eine Versicherung. Für die speziellen Bereiche gelten unterschiedliche Gesetze, verschiedene Wertschöpfungsprozesse und man braucht darum auch spezielle Einsatzgebiete
Welche Nachbarwissenschaft hat die BWL
VWL
Arbeitswirtschaft
Arbeitspysiologie
Betriebspsychologie
Betriebssoziologie
Wirtschaftsrecht
Welche Bedeutung haben die Tatbestände für einen Betrieb nach Gutenberg
Sie dienen dem Defininieren des Begriffs Betrieb und helfen die inneren Vorgänge zu verstehen. Zudem erklären sie auch in wie weit sich ein Betrieb zum System verhält
Ist jeder der speziellen Fachgebiete der speziellen Betriebswirtschaftslehre in allen Bereichen von Bedeutung?
Nein, ein Banker muss zum Beispiel nicht genau wissen wann man eine Haftpflichtversicherung so oder anders im Bedigungswerk festhält. Dieses Wissen ist aber für Versicherungskaufleute unabdingbar
Kann man die Inhalte der Betriebswirtschaftslehre klar von den Inhalten der Nachbarwissenschaften abgrenzen?
Nein, das ist nicht möglich, da sich Fachbereiche überschneiden und zum Teil auch ähnlich Formeln für die Berechnung von Sachverhalten verwendet werden. Die Betrachtung von Rentabilität ist zum Beispiel auch Gegenstand der Volkswirtschaftlichen Betrachtung.
Die --- nach--- teilen sich in zwei Bereiche, in einen ----Tatbestandbereich und einen ---- Tatbestandsbereich, wobei jeder Bereich drei Merkmale für einen Betrieb beinhaltet. Diese Merkmale sind - , - ,- ,_ ,- . Die Merkmale Faktorkombination und Wirtschaftlichkeit sowie das finanzielle Gleichgewicht sind ystemdifferente Merkmale, hingegen sind die äußere Autonomie, die Gewinnmaximierung und das Privateigentum ---- Tatbestände.
Die Tatbestände nach Gutenberg teilen sich in zwei Bereiche, in einen systemdiffernten Tatbestandbereich und einen sytembezogenen Tatbestandsbereich, wobei jeder Bereich drei Merkmale für einen Betrieb beinhaltet. Diese Merkmale sind Faktorkombination
Wirtschaftlichkeit
finanzielles Gleichgewicht
äußere Autonomie
Privateigentum
Gewinnmaximierung. Die Merkmale Faktorkombination und Wirtschaftlichkeit sowie das finanzielle Gleichgewicht sind systemdifferente Merkmale, hingegen sind die äußere Autonomie, die Gewinnmaximierung und das Privateigentum systembezogene Tatbestände.
Was bedeutet systemdifferent und systembezogen?
Dabei handelt es ich um die Tatbestände für einen Betrieb. Diese wurden vom Wirtschaftswissenschaftler Gutenberg definiert und er teilte die Merkmale in diese zwei Arten ein, die für jeden Betrieb zutreffen. Systemdifferent sind Merkmale die vom jeweiligen System unabhängig sind. Ein Betrieb wird diese Merkmale aufweisen egal in welchem Wirtschaftlichen System er sich befindet. Systembezogen nennt man hingegen jene Merkmale, die vom Wirtschaftssystem abhängig sind. Das kann so sein, dass eine Firma in einem marktwirtschaftlichen System diese Merkmale also anders aufweist als in einem planwirtschaftlichen Wirtschaftssystem
Wofür steht die folgende Definition?
Eine zeitlose von der jeweiligen Wirtschaftsordung unabhängige Kategorie wirtschaftlich planvollen Handeln
Für den Betrieb?

Die Betriebswirtschaftslehre gehört zu den Wirtschaftswissenschaften und kann auch in die Sozialwissenschaften eingegliedert werden.
Unter BWL  versteht man die Beschreibung, Erklärung und Vorhersage von Vorgängen die innerhalb von Wirtschaftseinheiten ( Unternehmen) ablaufenden. Ein Betrieb ist hierbei eine zeitlose von der jeweiligen Wirtschaftsordung unabhängige Kategorie wirtschaftlich planvollen Handeln.
Man unterteilt die BWL in die allgemeine und die spezielle Betriebswirtschaftslehre. Die allgemeine Betriebswirtschaftslehre kann man in Betriebswirtschaftliche Theorie und – Politik unterteilen. Die spezielle BWL unterteilt man entweder nach Fachbereichen oder nach Funktionsbereichen. Zu den Fachbereichen gehören Immobilien, Handel, Banken, Versicherungen, Handwerk. Die Funktionsbereiche sind Marketing, Vertrieb, Beschaffung, Rechnungswesen, Controlling, und einige Weitere.
Die Übergänge zwischen allgemeiner und spezifischer BWL und den Funktionsbereichen sind oft fließend. Zudem hat die BWL noch Nachwissenschaften. Dazu gehört die VWL; Psychologie, Arbeitsphysiologie, Jura und viele weitere.
Was sind
VWL
Arbeitswirtschaft
Arbeitspysiologie
Betriebspsychologie
Betriebssoziologie
Wirtschaftsrecht
Nachbarwissenschaften der BWl
Was besagt folgende Definintion
Eine Wirtschaftseinheit die unter Betrachtung der Wirtschaftlichkeit produktive Faktoren kombiniert und dabei der Wirtschaftsordnung entsprechend nach innere, äußerer Autonomie und dem wirtschaflichen Betrieb handelt
Definition unternehmen
Was sind Transfertleistungen?
Alle Zahlungen vom Staat /( an die Bürger oder an die Firmen ) wo keine Gegenleistung erfolgt ( zum Beispiel Subventionen und Kindergeld)
Was wird als Faktoreinkommen bezeichnet?
Das Einkommen aus den Produktionsfaktoren. Miete aus dem Faktor Boden, Arbeit erziehlt Lohn und Gehalt, Kapital erzielt Zinsen
Was versteht man unter direkten Steuern?
Die Steuern, die nach dem Bruttoeinkommen direkt an den Staat abgeführt werden
Was fällt unter indirekte Steuern?

Steuern die nicht direkt gezahlt werden, zum Beispiel Campangersteuer, Mehrwertsteuer

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen