Montag, 26. September 2016

Grafik Tatbestände für einen Betrieb nach Gutenberg

Der Wirtschaftswissenschaftler Gutenberg hat die Tatbestände für den Betrieb definiert, die uns noch einmal in Textform begegnen werden. Diese Übersicht dient dazu die Tatbestände für einen Betrieb noch einmal graphisch vor Augen zu haben, um diese gegebenenfalls auswendig lernen zu können. 

Welche Tatbestände genau was bedeuten, warum man diese lernen sollte und was ein Betrieb denn nun ist, erfahren Sie in einem späteren Beitrag.




Verwendete Literatur ( Affiliate ) Wirtschaftsfachwirte - Präsentation und Fachgespräch: Prüfungsablauf - Themenbeispiele - Medieneinsatz - Musterpräsentationen - Übungsthemen - Lexikon der Fachbegriffe Wirtschaftsbezogene Qualifikationen: Vorbereitung auf die IHK-Klausuren 2016 Die Prüfung der Fachwirte: Wirtschaftsbezogene Qualifikationen (Prüfungsbücher für Fachwirte und Fachkaufleute) Wirtschaftsbezogene Qualifikationen: Rechnungswesen: Zusammenfassung für die IHK-Prüfung Lexikon der Betriebswirtschaftslehre (Kompendium der praktischen Betriebswirtschaft) Arbeitsgesetze Taschenbuch – 4. März 2016 Recht: 180 klausurtypische Aufgaben und Lösungen aus 60 Fällen (Klausurentraining Weiterbildung - für Betriebswirte, Fachwirte, Fachkaufleute und Meister) Steuergesetze: Abgabenordnung, Bewertungsgesetz, Einkommensteuer einschließlich Nebenbestimmungen sowie Einkommensteuer-Tabellen, Erbschaftsteuer, ... Umwandlungssteuer u.a. (dtv Beck Texte) Taschenbuch – 22. April 2016  Wichtige Steuergesetze: mit Durchführungsverordnungen. Die Lernkarteikarten zum Wirtschaftsfachwirt IHK: (Box Set)Loseblattsammlung – 5. Mai 2014 Situationsaufgaben für Wirtschaftsfachwirte: Musterklausuren mit Lösungen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen